Sinnfrage

Warum der Weg zum Erfolg in uns selbst beginnt

Heute geht es um Ziele. Es geht darum seine Berufung zu finden und diese zu verfolgen.

Ich habe mehr als 22 Jahre gebraucht um zu wissen wohin meine Reise gehen soll. Immer bin ich irgendwie mit dem Strom geschwommen. Habe meinen Abschluss an einer Wirtschaftsschule gemacht, habe eine Kaufmännische Ausbildung beendet, um dann bei einem Steuerberater zu arbeiten. Und so wie die Jahre vergingen wuchs in mir immer mehr der Gedanke „was tue ich eigentlich hier?!“

„Alles hat einen Sinn, auch wenn es einem in der Situation nicht so erscheint…

Meine Ideen mich umzuorientieren wurden immer verzweifelter, bis hin zur Selbstverurteilung, meine Zeit und mein Wissen mit Themen verschwendet zu haben, die mich im Grunde nach überhaupt nicht interessieren. Natürlich ist man im Nachhinein immer schlauer und so ist es mit allem.

Erstmal bereute ich diesen Weg gegangen zu sein, doch heute weiß ich, dass nichts ohne Grund passiert. Alles hat einen Sinn, auch wenn es einem in der Situation nicht so erscheint. Heute weiß ich, dass meine Seele sich genau diesen Weg ausgesucht hat, um an den verzweifeltesten und dunkelsten Tagen zu wachsen. Ich habe dadurch gelernt dass, das eigentliche Problem nicht die äußerlichen Umstände sind, sie sind lediglich ein Verstärker dessen die Schatten Seiten in mir selbst stärker zu spüren. So lange bis man sich entscheidet endlich was zu ändern.

„sobald du anfängst deine innere Welt zu verändern wird sich auch deine äußere Welt ändern…

Heute weiß ich, dass sobald du anfängst deine innere Welt zu verändern wird sich auch deine äußere Welt ändern, weil du auch ganz automatisch Dinge und Menschen anziehen wirst die deinen Werten entsprechen. Dabei spielt vor allem dein Unterbewusstsein eine große Rolle. Ob du willst oder nicht, es hat immer einen Einfluss auf alle Aspekte deines Lebens. Hierbei geht es um deine tiefen Glaubenssätze, deine Überzeugungen, deine Gedanken die deine Gefühle erzeugen und die wiederum dein Handeln beeinflussen. Denn ganz egal wie penibel du versuchst die äußerlichen Umstände in deinem Leben zu verändern sie werden dich niemals langfristig und nachhaltig, glücklich und erfolgreich machen, wenn wir nicht anfangen in uns selbst aufzuräumen.

„Wir werden nie perfekt sein und das ist auch gut so…

Ich bin davon überzeugt, dass wir nicht erst perfekt sein müssen um anderen Menschen helfen zu können, denn genau das macht uns so nahbar und menschlich. Wir werden nie perfekt sein und das ist auch gut so. Denn das ganze Leben ist eine Reise, die uns Jahr für Jahr neue Dinge lehrt. Wir alle können ein Teil dazu beitragen diese Welt ein bisschen besser zu machen. Selbst wenn wir so winzig klein erscheinen, können unsere Taten doch Wellen schlagen, da wir alle mit einander verbunden sind. Dabei müssen wir nur, unser Herz öffnen um Energie rein fließen lassen zu können und gleichzeitig Liebe raus zu lassen.

„Lange Rede kurzer Sinn, ich bin nun auf dem Weg meiner Berufung…

Lange Rede kurzer Sinn, ich bin nun auf dem Weg meiner Berufung. Denn ich weiß dass ich anderen Menschen helfen möchte, ihren Weg in ein selbstbestimmtes und glückliches Leben zu begleiten. Durch meine eigene Erfahrung und das wissenschaftlich fundierte Wissen der Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie, werde ich meiner Berufung folgen, mein Bestes geben um anderen Menschen auf ihren Weg unterstützen zu können und dabei immer mehr über mich selbst zu lernen.

Wie Mahatma Gandhi schon sagte:

„Jeder muss seinen Frieden in sich selber finden, und soll der Friede echt sein, darf er nicht von äußeren Umständen beeinflusst werden.“

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.