Unterstützung

Warum du es nicht alleine schaffen musst.

Ich verstehe den Wunsch, es allein aus der Essstörung schaffen zu wollen. Ich weiß, wie schwer es ist sich einzugestehen, dass man Hilfe braucht. Es ist nichts falsch daran, sich Unterstützung zu nehmen.

Denn auch wenn du denkst, dass du keine Hilfe verdient hättest oder nicht krank genug bist, möchte ich dir sagen, du hast es verdient unterstützt zu werden. Du musst es nicht allein schaffen. Du bist dadurch nicht gescheitert oder schwach. Denn mal ehrlich, wenn du krank bist oder dir dein Bein brichst, gehst du auch zum Arzt und denkst nicht, dass du dadurch schwach bist oder keine Behandlung verdient hättest.

Also warum solltest du dir keine Unterstützung nehmen, die dir in schwierigen Zeiten unter die Arme greift?
Hilfe in Anspruch zu nehmen wird dir deinen Heilungsweg auf so viele Weisen erleichtern. Du bekommst dadurch die Möglichkeit, mit jemandem zu sprechen, der dich nicht verurteilt. Zu dem du ehrlich sein kannst. Denn die Essstörung lebt gerade durch das Versteckspiel. Außerdem kannst du einen neuen Blick auf dich selbst erhalten, der aus deiner Perspektive nicht möglich ist, weil wir uns oftmals so mit unseren eigenen Gedanken identifizieren.

Alles, was du brauchst, ist bereits in dir.

Nur spürst du es noch nicht. Und genau da komme ich ins Spiel, denn ich möchte dir zeigen wie kraftvoll du sein kannst.

In einer meiner Tagebucheinträge habe ich einmal geschrieben:

Alles was ich brauche ist bereits in mir. Es kam nämlich niemand zu mir und hat etwas aus mir genommen. Genau so kam auch niemand zu mir und hat etwas in mich eingepflanzt. Also wenn ich es geschafft habe, die Essstörung zu meiner Identität zu machen, kann ich es auch schaffen eine neue Identität anzunehmen. Und zwar mein eigenes ICH.

Deine Geschichte dein Heilungsweg.

Ich möchte gemeinsam mit dir deinen Ursprung der Essstörung herausfinden und welchen Sinn sie für dich erfüllt. Damit wir im Nächten Schritt genau an diesen Themen arbeiten können. Der Grund hinter deiner Essstörung ist so individuell wie du. Deshalb ist dein Heilungsweg auch so individuell.

Die Essstörung als Wegweiser

Warum heißt es immer, gegen die Essstörung kämpfen? Denn eigentlich ist deine Essstörung nicht böse. Sie möchte dir zeigen wo du hinschauen sollst. Hinter einer Essstörung steckt mehr als der Wunsch, dünn zu sein. Immer wenn die Stimme der Essstörung laut wird, ist es ein Zeichen dafür dass du vielleicht deine eigenen Grenzen überschritten hast, oder nicht auf deine Bedürfnisse gehört hast. Die Essstörung ist ein Schrei der Seele.

Wenn du diese Erkenntnis hast, dass die Essstörung eine Strategie war, um mit bestimmten Gefühlen und Gedanken klar zu kommen, dann ist es möglich im nächsten Schritt loszugehen, um diese Strategie Stück für Stück loszulassen. An dieser Stelle möchte ich mit dir neue Strategien erarbeiten.

SelbstWert entwickeln und Stärken.

Die Beziehung zu dir selbst, ist die wichtigste Beziehung in deinem Leben. Denn bevor du für dich selbst einstehen kannst musst du es dir erst Wert sein. Diesen Selbstwert musst du erstmal in dir selbst wachsen lassen. Ohne eine gesunde Selbstliebe ist lieben und leben nur beschränkt möglich.

Der Weg aus einem Leben mit der Essstörung beginnt in unserem Inneren. In Verbindung mit uns selbst.

Sei es dir selbst wert, und hole dir die Freiheit über dein Leben wieder zurück. Du verdienst es, gesund zu werden.

Vereinbare jetzt einen Termin für dein kostenloses Vorgespräch. Das Vorgespräch soll dazu dienen, ehrlich hinzuschauen, ob es das richtige für dich ist und zu erkennen was du auf deinem Heilungsweg gerade brauchst.

Disclaimer: Ich bin keine ausgebildete Therapeutin, meine Unterstützung im 1:1 Coaching ist kein Ersatz für eine Therapie. Solltest du gerade in Therapie sein, besprich es mit deinem/deiner Therapeut/in, ob es deine Heilung unterstützt.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner