Gedankenspiele

Just hang out with you and plan our wedding;

Nie hätte ich gedacht dich mal zu heiraten und doch sitzen wir hier und gehen unsere Gästeliste durch. Ja und was lernen wir daraus? Vieles. Aber vor allem vertrauen. Vertrauen ins Leben, vertrauen in Gott, vertrauen ins Universum. Woran auch immer du glaubst. Und da wären wir beim nächsten Punkt. Glaube.

Wir Menschen können nichts kontrollieren, auch wenn wir manchmal denken wir könnten es, wenn wir uns nur genug anstrengen. Die Antwort darauf ist: Nein. Können wir nicht, egal wie sehr wir uns bemühen. Doch unser Glaube daran lässt uns daran festhalten, die Kontrolle bei zu behalten. Also rennen wir verkrampft durchs Leben und zerbrechen uns den Kopf, machen uns Sorgen und verurteilen uns und andere Menschen, sobald etwas nicht so läuft wie wir es uns wünschen.

Aber was wäre, wenn wir diesen Glauben an die eigene Kontrolle umdrehen würden? In den Glauben an etwas Größeres, etwas womit du dich wohl fühlst, bei dem du weißt, dass diese Kontrolle in Sicherheit ist und immer zu deinen Gunsten geschieht. Wir müssen gar nicht angefangen die Kontrolle krampfhaft los zu werden, nein es reicht, wenn wir wissen, dass diese von etwas Anderem übernommen wird und niemals gegen uns verwendet wird.

Selbst wenn es bedeutet, dass du nicht das bekommst was du wolltest, wie zum Beispiel: deinen Traumpartner, eine große Familie, ein Hund oder aber auch ein Junggesellenleben. Das heißt nicht, dass das Leben gegen dich ist, viel mehr für dich. Denn gerade dann hast du die Möglichkeit mehr über dich zu lernen und über dich hinaus zu wachsen.

Zu oft denken wir, wir wüssten genau wer wir sind und die anderen müssten uns kennenlernen, dabei ist das ein großer Irrglaube. Wir wissen oft erstaunlich wenig über die verborgenen Sehnsüchte und Persönlichkeitsanteile in uns. Doch das ist auch gut so, denn gerade deshalb sind wir auf dieser Erde.

Um zu lernen.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.