• Sinnfrage

    Warum das Hinterfragen von Ängsten essenziell ist und wie sie sonst unser Leben bestimmen

    Ängste. Ein Thema das mich Tagtäglich begleitet, ob nun meine eigenen Ängste oder die meiner Mitmenschen. Ein Gefühl, das so vielschichtig und komplex ist, dass schon so einige Bücher darüber geschrieben worden sind. Aber wie können wir diese besiegen? „Angst spielt bei jedem von uns im Leben eine Rolle, bei manchen mehr bei manchen weniger… Angst spielt bei jedem von uns im Leben eine Rolle, bei manchen mehr bei manchen weniger. Sie halten uns davon ab richtige Entscheidungen zu treffen und unser volles Potenzial zu erkennen. Wir erlauben uns keine echten Verbindungen einzugehen aus Angst verletzt zu werden. Wir trauen uns nicht unseren Träumen nachzugehen aus Angst was andere von…

  • Essstörung

    Ein Brief an meine erste Liebe – die Bulimie

    Eigentlich bin ich dir für so vieles dankbar. Wenn ich mir vorstelle wie mein Leben heute wäre, wärst du nie in mein Leben getreten kann ich nicht sagen, dass ich glücklicher wäre. Ich denke, dass ich gerade durch dich, erkannt habe worum es im Leben wirklich geht. Es war nicht gerade die gesündeste Beziehung, die wir hatten. Du hast mich ziemlich vereinnahmt und ich war dir immer treuerlegen. „Ich hasste dich dafür und gleichzeitig habe ich dich immer mehr gebraucht… Ich habe dich über Alles und Jeden gestellt lange dachte ich, dass ich ohne dich nicht leben könnte. Auch wenn ich am Anfang unserer Beziehung glaubte, ich würde dich nicht…

  • Essstörung

    Mein Leben ohne Bulimie – ich musste erstmal ganz unten aufschlagen, um zu erkennen was Leben bedeutet

    Ich habe mir nie wirklich vorgestellt wie mein Leben ohne die Essstörung wohl sein würde. Ich wusste immer nur eines, dass ich irgendwann frei sein werde. Die Bulimie hat mir augenscheinlich viel gegeben, zu Zeiten in denen ich unbewusst nicht anders wusste mit all den Glaubenssätzen, Emotionen und Gefühlen umzugehen. Doch genau so nahm sie immer und immer mehr von mir. Bis sie mein Leben bestimmte. Selbst wenn ich es erst nicht bemerkte und alles erfolgreich verdrängte, wurde mein Leben immer mehr von dem dunklen Schleier der Bulimie bedeckt. Auch wenn es von außen nicht so aussah, sie nahm mir alles. „Mein Alltag wurde von dem konstanten Gefühl von Stress…

  • Selbstheilung

    Lebenshungrig – von Traumata und Selbstheilung

    Warum ist Heilung in den intensivsten Phasen so unglaublich schmerzhaft? Warum führt kein Weg daran vorbei? Warum gibt es keine Ausnahmen, warum kann ich keine Ausnahme sein? Es gibt so unglaublich viele Bücher, Videos, Filme, Podcasts, die alle dazu dienen zu helfen und Mut zu machen, den Weg der Heilung zu gehen. Und trotz allem muss jeder ganz individuell, für sich alleine durch all den Schmerz, der Wut, der Traurigkeit und der Angst. Denn das Sprichwort „durch die Angst, ist aus der Angst heraus “ stimmt in allen Aspekten. „Heilung ist in jedem Fall mit emotionalem Schmerz verbunden… Heilung kann interessant sein, spannend, manchmal sogar Spaß machen. Vor allem wenn…

  • Sinnfrage

    Warum der Weg zum Erfolg in uns selbst beginnt

    Heute geht es um Ziele. Es geht darum seine Berufung zu finden und diese zu verfolgen. Ich habe mehr als 22 Jahre gebraucht um zu wissen wohin meine Reise gehen soll. Immer bin ich irgendwie mit dem Strom geschwommen. Habe meinen Abschluss an einer Wirtschaftsschule gemacht, habe eine Kaufmännische Ausbildung beendet, um dann bei einem Steuerberater zu arbeiten. Und so wie die Jahre vergingen wuchs in mir immer mehr der Gedanke „was tue ich eigentlich hier?!“ „Alles hat einen Sinn, auch wenn es einem in der Situation nicht so erscheint… Meine Ideen mich umzuorientieren wurden immer verzweifelter, bis hin zur Selbstverurteilung, meine Zeit und mein Wissen mit Themen verschwendet zu…

  • Selbstheilung

    Was wir durch vergangene Beziehungen über uns selbst lernen

    Wenn ich so über meine verflossenen, mehr oder weniger gut gelaufenen Beziehungen nachdenke, erfahre ich mehr über mich, als dass ich den anderen Menschen kennengelernt habe. Mit anderen Worten ich habe keinen von ihnen richtig gekannt sie alle waren nur ein Ausdruck meiner Seele, zur damaligen Zeit. Ich muss zugeben ich war keine besonders gute Partnerin. Ich log, betrog, nahm nur das was ich brauchte und zog weiter. Im Endeffekt suchte ich etwas in ihnen, was ich selbst nicht in mir fand. Durch die kurzzeitige Anerkennung von außen fühlte ich mich für einen Moment lebendig. Natürlich war das auch nicht von Dauer, da niemand auf Dauer deine Anforderungen erfüllen kann.…

  • Essstörung

    Warum Sucht nichts mit dem Suchtmittel zu tun hat, sondern mit der Suche nach uns selbst

    Wir präsentieren all die Seiten von uns, die wir für besonders vorzeigenswert und akzeptabel halten. Im Laufe der Jahre machen wir das ganz automatisch, weil uns vielleicht etwas zu oft wehgetan hat, fühlen wir uns nicht so akzeptiert, wie wir waren. Wir versuchen mit unserem idealen Verhalten den weniger attraktiven Rest unserer Persönlichkeit so gut zu verstecken -vor den anderen und letztendlich vor uns selbst. So dass wir schließlich unsere Rolle so gut verinnerlicht haben und unsere natürliche Ganzheit unserer Persönlichkeit vergessen haben. Dieses Verhalten geht allerdings nur solange gut, wie uns niemand wirklich zu nahekommt. Wir alle hassen unsere seelischen, geistigen und körperlichen Makel, denn sie sorgen für Schamgefühle…

  • Selbstheilung

    Selbstliebe will gelernt sein – Wie ich mich erstmal verlieren musste, um mich dann kennen zu lernen

    Selbstliebe etwas das doch scheinbar so einfach ist und trotzdem so schwer zu definieren. Besonders für mich. Ich glaube deshalb beschäftigt mich dieses Wort so sehr, denn was bedeutet Selbstliebe schon? Sich selbst lieben. Ist doch klar. Jedoch vergessen wir oft, dass das rein garnichts mit dem Ego zu tun hat. Denn unser Ego lässt uns oft glauben wir würden Dies und Jenes tun, um uns zu schützen und uns besser fühlen zu lassen. Aber wenn wir uns von unserem Ego leiten lassen werden wir egoistisch und rücksichtslos. Es kann sogar sein, dass wir andere Menschen verletzten und es als berechtigt sehen. Aber Selbstliebe bedeutet, zu verzeihen und in Frieden…

  • Essstörung

    Die Essstörung hat mich nicht mehr glücklich gemacht

      All die Jahre konnte ich ein scheinbar perfektes Leben führen, ohne dass nur einer ahnen konnte, was sich in mir drin abspielte. Ich funktionierte, war scheinbar glücklich, immer gut gelaunt, für jeden Scheiß zu haben. Ich beendete die Schule und die Ausbildung. Fing einen gesellschaftlich gut angesehenen Job an und erbrachte immer gute Leistungen, fuhr regelmäßig mit Freunden in Urlaub, zog mit meinem Freund zusammen usw. Bis ich irgendwann merkte ich kann nicht mehr, ich habe mir zwar mein Leben aufgebaut, aber in mir drin fiel immer mehr alles in sich zusammen. “ Ich war so unglücklich wie noch nie, obwohl ich doch scheinbar da war, wo ich hin…