• Selbstheilung

    Glücklicher wirst du nicht, in dem du es dir nur immer wieder sagst

    Die Annahme, man weiß, wie der andere ist, ist ein großes Übel. Mal ehrlich wir wissen oft erschreckend wenig über uns Selbst, wie können wir dann annehmen eine Person zu kennen in deren Körper wir nicht stecken und deren Gedanken wir nicht denken. Solange wir in gemütlichen nicht konfrontierenden Situationen sind und unseren Alltag mit all seinen vorhersehbaren Strukturen beibehalten, werden wir nur die angenehme Seite unseres Selbst kennen. Authentisch ist man nur als Ganzes, mit allen Ecken und Kanten Wir können auf emotionaler und persönlicher Ebene nie wachsen, wenn wir es nicht wagen in schwierigen Situationen hinzuschauen. Denn der Mensch als Ganzes in seiner Authentizität (was so nebenbei, viele…

  • Gedankenspiele

    But First Love Yourself – Anleitung zum Glücklichsein

    Liebe dich selbst, denn diese Liebe ist FÜR IMMER. Wir verbringen jede Sekunde unseres Lebens mit uns selbst, von Anfang bis Ende. ‘Ich liebe mich‘ etwas was unser Leben positiv komplett verändern kann, eigentlich ist es so naheliegend und dennoch selten, dass man darauf zugreift. Stattdessen sucht man im Außen nach seinem Glück, Anerkennung und Akzeptanz. Wichtig zu wissen ist – Denn GLÜCK fängt bei Dir an. Nicht in deinen Beziehungen. Nicht bei deinem Job. Nicht beim Geld. Es fängt immer bei Dir selbst an. LERNE DIE EIGENE STILLE ZU ERTRAGEN. Ich gebe es zu, es gab Zeiten, in denen ich es kaum ertragen konnte, nur mit mir allein zu…

  • Selbstheilung

    Es gibt keine bessere Hälfte in der Liebe

    Ich bin davon überzeugt, dass es keine größere Aufgabe für einen Menschen gibt, als sich selbst wieder und wieder zu überwinden und sich dabei immer tiefer zu begegnen. Um diese Begegnung mit sich selbst zu erleben, bedarf es allerdings der wahrhaften Begegnung mit einem anderen Menschen. Wir müssten unsere Komfortzone verlassen, die des stillschweigenden Arrangements, die faulen Kompromisse, unsere Schonhaltung und die wortlose, leere Freundlichkeit aufgeben. Wir müssten mit all unseren Worten und Taten bereit sein, dafür nicht geliebt und nicht verstanden zu werden. Was ich damit meine: Immer, wenn wir glauben, dass wir etwas brauchen, sagen wir indirekt, dass wir schwach und unvollkommen sind. Jedes Mal, wenn wir entdecken,…

  • Sinnfrage

    Am Ende bereuen wir nur das, was wir im Leben nicht getan haben

    Wenn wir uns unser bisheriges Leben anschauen, wird uns sicherlich etwas einfallen, was wir nie tun wollten, aber immer getan haben, um Erwartungen zu Erfüllen. Ob nun die Erwartungen der Eltern die wir mit der Zeit gegen die Erwartungen der Arbeitgeber eingetauscht haben. Oder die der Gesellschaft, die an uns ran getragen werden und wir uns in Rollenbilder quetschen, nur um nicht aus der Reihe zu tanzen. Genau deshalb ist es so wichtig uns die Frage zu stellen: Leben wir so, weil es der Weg des geringsten Widerstandes ist und wir gesellschaftliche Erwartungen erfüllen, oder weil wir wirklich so leben wollen? Selbst wenn wir noch nicht wissen was wir genau…

  • Sinnfrage

    Was bedeutet Heilung eigentlich?

    Im Laufe unseres Lebens erleben wir so einiges. Wir machen schöne und schlechte Erfahrungen. Lernen Menschen kennen, probieren immer wieder unsere Grenzen aus. Trinken mal zu viel, sagen Dinge, die uns im Nachhinein leidtun, führen Beziehungen, die uns nicht guttun, machen Diäten und treiben unseren Körper bis an äußerste. All das und noch viel mehr. Wir probieren uns aus und lernen uns dabei selbst kennen. Wir entwickeln unsere Persönlichkeit und es kann sein, dass uns dabei auffällt, dass wir Charakter Züge entwickelt haben, die wir aber ablehnen da wir diese nicht liebenswert finden. Also unterdrücken wir Teile von uns. Im Laufe des Lebens werden wir ob wir nun wollen oder…

  • Gedankenspiele

    Die ewige Suche nach Erfüllung

    Oft stelle ich mir die Frage „Bin ich wirklich glücklich? Was brauche ich, um glücklich zu sein?“ und genau da scheiter ich dann auch. Ich kann mir diese Frage zwar beantworten, aber es scheitert dann in der Umsetzung. Denn spätestens dann, wenn der Gedanke aufpoppt als Autorin um die ganze Welt zu reisen, oder mit Freund und Hund im Haus zu leben und Workshops zu geben, kommt in mir ein Gefühl der Erfüllung auf. Ich versinke in den Gedanken und stelle mir mein Leben vor. Doch ehe ich den Gedanken vorzuführen wage, ploppt die Stimme auf, die mich auf den Boden der Tatsachen bringt. Die mir dann sagt „Wie stellt…

  • Gedankenspiele

    An meine Beste Freundin: Du verdienst die Welt

    Liebe Kato, Heute ist dein Tag, aber auch ich habe einen Grund zum Feiern. Heute ist der Tag, an dem meine Seelenschwester, meine größte Stütze, meine Schulter zum Ausweinen und mein fehlendes Puzzlestück in diese Welt gebracht wurde. Heute ist dein Geburtstag. Obwohl ich keinen besonderen Anlass wie diesen brauche, um zu begreifen, dass ich mir mein Leben ohne dich nicht vorstellen könnte, ist heute der Tag, an dem ich dir einfach sagen muss, wie viel du mir bedeutest. Und genau aus diesem Grund schreibe ich diesen Geburtstagsbrief an dich, um dir alles Gute zu wünschen und dich daran zu erinnern, dass ich dich liebe, obwohl ich es nicht so…

  • Selbstheilung

    Den Ursprung unserer inneren Verletzungen finden

    Meistens müssen wir sehr weit in die Vergangenheit gehen. Hierbei geht es nicht um einen bestimmten Moment in unserem Leben. Es geht nicht darum eine Situation zu finden und diese verantwortlich zu machen. Meistens ist es eine Reihe an subtilen Bemerkungen, Reaktionen und Verhaltensweisen unserer Eltern, oder sonstigen nahe stehenden Personen. Die in uns das Gefühl wecken nicht gut genug zu sein, nicht schlau genug, nicht liebenswert genug. Dabei ist es überhaupt nicht die Absicht unserer Eltern uns dieses Gefühl zu geben. Sie geben ihr bestes aber wissen es meist nicht besser. Kinder sind nun mal leicht beeinflussbare Wesen, die jedes noch so kleine Verhalten ihrer Eltern auf sich beziehen,…

  • Essstörung

    Wann bin ich krank genug?

    Wann ist der Zeitpunkt erreicht, in dem man sich eingesteht, dass man nicht alles unter Kontrolle hat. Dass man nicht einfach wieder normal essen kann sobald man es möchte. Die Essstörung ist eine Sucht und das gefährlichste daran ist, dass man es als Betroffene/r oft nicht wahrhaben möchte krank zu sein. Denn eigentlich sollte es ja andersrum sein, wir sollten doch die Kontrolle über unseren Körper und das Essen haben. Doch wenn wir anfangen zu merken, dass wir keine Kontrolle mehr über das eigene Essverhalten haben, obwohl wir eigentlich damit aufhören wollen, obwohl wir merken, dass wir uns damit nur schaden, erst dann wird es richtig schmerzhaft. Denn dann beginnen…

  • Selbstheilung

    Verantwortung übernehmen – warum wir Täter, Opfer und Retter zugleich sind

    Verantwortungsvoll sein, etwas das doch schon jeder von sich behauptet hat. Klar wir alle übernehmen mehr oder weniger Verantwortung. Jedoch gibt es dabei verschiedene Bereiche, in denen man Verantwortung übernimmt und in manchen eben nicht. Es ist einfach so, dass wir in manchen Bereichen in unserem Leben in der ständigen Opfer Rolle verweilen und wir bemerken es wahrscheinlich nicht einmal. Es kann ganz unbewusst sein. „Dabei hat Verantwortung übernehmen rein Garnichts mit Kontrolle zutun… Wir versuchen Menschen und Situationen zu kontrollieren und wenn uns das nicht gelingt schieben wir die Schuld auf dieses oder jenes. Dabei hat Verantwortung übernehmen rein Garnichts mit Kontrolle zu tun. Ich musste es mir auch…